1952 - 1961

Als die Schwierigkeiten des Wiederbeginns überwunden waren und sich all­mäh­lich die Zeit des „Wirtschaftswunders“ näherte, veranstaltete unser Korps am 13. Juli 1952 anlässlich des 30. Gründungstages einen internationalen Trommler­wettstreit. Es war mit der Schützenbruderschaft beschlossen worden, diese Veranstaltung gleichzeitig mit der Ophovener Kirmes zu halten. Dieser Wettstreit war mit 23 teilnehmenden Vereinen ein voller Erfolg, der mit

einem Dorfabend begonnen hatte, zu dem auch alle ehemaligen Korpsmitglieder aus Nah und Fern erschienen waren.

 

Bild TKO 1952

Das Jubiläumskorps 1952 (v.l.n.r.): Gerhard Biermanns, Peter Thomas, Hans Thomas, Peter Ritzerfeld, Peter Dohmen, Willi Ritterbecks, Leo Janzen, Willi Nöthlings, Josef Woltery, Willi Winkens, Lambert Dohmen, Peter Esser, Josef Caron, Gerhard Caron, Andreas Weres.

 

In den Folgejahren gestaltete sich das Vereinsleben überaus harmonisch. Es wurden Wettstreite und andere Veranstaltungen in der näheren und weiteren Umgebung besucht, wobei auch wieder zahlreiche Preise und Orden errungen werden konnten. Auch in dieser Zeit leitete Jupp Bender in vorbildlicher Weise die musikalischen Geschicke des Vereins. Durch intensive Jugendarbeit konnte bereits 1958 ein Jugendkorps von acht Jungen in das Korps eingegliedert werden.